Ein Chanson über die Schönheit des Lebens: Yves Jamait: J’en veux encore („Ich möchte mehr davon!“)

Heute in der LiteraturPlanet-Apotheke: „Ein Mittel gegen den November-Blues? Da hätte ich was für Sie: Probieren Sie es doch mal mit diesem Chanson hier!“ Und tatsächlich: Das musikalische Antidepressivum wirkt! Erschaffen hat es Yves Jamait, ein aus Dijon stammender Chansonnier. Der Musiker gehört zu den Spätberufenen. Erst im Jahr 2001, mit 40 Jahren, hat er […]

Read More…

Paul Verlaines Kaspar-Hauser Dichtung

Ein Gedicht über den Käfig des eigenen Lebens Paul Verlaine persönlich kennenzulernen, wäre wahrscheinlich nicht sehr reizvoll gewesen. Nach allem, was wir über ihn wissen, war er ein äußerst launischer, impulsiver Mensch, der immer wieder bis zum Exzess soff und unter Alkoholeinfluss zudem ausgesprochen gewalttätig wurde. Seine Gedichte freilich sprechen eine andere Sprache. Sie zeichnen […]

Read More…

Erdoğan Emirs Lied To Şiya („Du bist fortgegangen“)

Von der Utopie der Harmonie Der aktuelle Angriffskrieg der türkischen Armee gegen die syrischen Kurden führt dem kurdischen Volk mal wieder seinen internationalen Paria-Status vor Augen.  In Erdoğan Emirs Lied To Şiya klingt die Verzweiflung über diese Verlassenheit an, aber auch die Sehnsucht nach ihrer Überwindung. Kurdische Schachbrettfiguren Im aktuellen Angriffskrieg der Türkei in Nordsyrien […]

Read More…

Wardruna: Raido

Eine norwegische Hymne für PferdefreundInnen Der Song Raido ist eine Hymne für alle Pferdefreunde. Er stammt von der norwegischen  Band Wardruna, einem Musikprojekt um Einar Selvik (Künstlername Kvitrafn), den ehemaligen Schlagzeuger der Black-Metal-Band Gorgoroth. Ziel von Wardruna ist es, die in der germanischen Runenreihe Futhark verborgene spirituelle Kraft zum Leben zu erwecken. Dafür sind auf […]

Read More…

Chizh (Tschisch) und Co: Krugom tajga … (Ringsum Taiga …)

Ein russisches Freiheitslied Im Vorfeld der Moskauer Kommunalwahlen sind mehrere KandidatInnen der Opposition von der Wahlkommission aus fadenscheinigen Gründen von der Wahl ausgeschlossen worden. Dies war der Auslöser für die größten Protestkundgebungen, die es in Russland seit 2011 (im Anschluss an die damaligen Parlamentswahlen) gegeben hat. Ein klarer Beleg dafür, dass die Menschen in Russland […]

Read More…

Die isländische Band Mammút und ihr Song Glædur („Die Glut“)

Island: Brodelnde Vulkane, grollende Fluten … Die Naturgewalten geben dem Menschen hier sehr deutlich das Gefühl, dass er von ihnen nur geduldet ist. Ein beiläufiges Zucken mit ihrem Rücken, und er ist aus der Welt gefegt. Ein solches apokalyptisches Zucken kann ganz ohne unser Zutun erfolgen, einfach so, aus einer Laune der Natur heraus. Manchmal […]

Read More…

Drømte mig en drøm i nat („Ich hatte einen Traum heute Nacht“)

Eine dänische Volksweise mit kryptischem Text Die Volksweise Drømte mig en drøm i nat („Ich hatte einen Traum heute Nacht“) ist in Dänemark so etwas wie ein musikalisches Nationalheiligtum. Dem kleinen Liedchen kommt bei unseren Nachbarn deshalb eine so große Bedeutung zu, weil die Anfangsverse vom Beginn des 14. Jahrhunderts datieren und damit eines der […]

Read More…

Mikael Wiehe: Flickan och kråkan (Das Mädchen und die Krähe)

Im Sommer geht es auf dem Literaturplaneten wieder musikalisch zu. In loser Folge gibt es ein paar literarische Lieder zu hören. In diesem Jahr kommen sie alle aus dem hohen Norden. Den Anfang macht Mikael Wiehe, einer der bedeutendsten schwedischen Singer-Songwriter. Der 1946 geborene Musiker hat mit zahlreichen Songs sein politisches Engagement zum Ausdruck gebracht. […]

Read More…