Der Duft der Ewigkeit / The Scent of Eternity

Zu Charles Baudelaires Gedicht Recueillement (Andacht) / On Charles Baudelaire’s poem Recueillement (Devotion) English Version Charles Baudelaires dichterischer Blumengarten verströmt die unterschiedlichsten Düfte. Die erlesensten unter ihnen ermöglichen das, was Baudelaire als vornehmstes Ziel seiner Dichtung ansah: Sie lassen „einen Blick ins Paradies erhaschen“. Wenn man Baudelaires Gedichte – wie es der Titel Fleurs du […]

Read More…

Wenn Düfte sich mit Tönen mischen / When scents intermingle with sounds

Zu Charles Baudelaires Gedicht Correspondances (Entsprechungen) /On Charles Baudelaire’s poem Correspondances (Correspondences) English Version Der Weg zu Harmonie – äußerer wie innerer, naturhafter und kultureller, existenzieller und sozialer – führt für Baudelaire über die Vorstellungskraft. Deren Fähigkeit, scheinbar Unvereinbares miteinander zu verknüpfen und Gegensätze miteinander zu versöhnen, ist in seinen Augen zugleich ein Grundelement der […]

Read More…

Die Frau: Göttin oder Raubtier? / The Woman: Goddess or Predator?

Zu Charles Baudelaires Gedicht À une passante (An eine vorübergehende Frau) / On Charles Baudelaire’s poem À une passante (To a passing woman) English Version Die Darstellung der Frauengestalten bei Baudelaire ist ausgesprochen zwiespältig. Einerseits kann die Frau als männerfressende femme fatale, erscheinen. Andererseits kann sie aber auch als engelsgleiches Wesen auftreten, das Erlösung von […]

Read More…

Charles Baudelaires Fleurs du Mal – Blumen des Bösen? / Charles Baudelaire’s Fleurs du Mal – Flowers of Evil?

Überlegungen anhand eines der Spleen-Gedichte in der Sammlung / Reflections on the basis of one of the Spleen-poems in the collection English Version Les Fleurs du Mal, Charles Baudelaires berühmte Gedichtsammlung, wird im Deutschen meist als „Die Blumen des Bösen“ übersetzt. Die Bedeutung von „le mal“ ist jedoch weitaus vielschichtiger. So erwachsen auch Baudelaires dichterische […]

Read More…

Charles Baudelaires Gedicht „L’ennemi“ (Der Feind) / Charles Baudelaire’s poem „L’ennemi“ (The Enemy)

Die schwierige Kultivierung des dichterischen Gartens / The difficult cultivation of the poetic garden English Version Charles Baudelaires Leben ist von zahlreichen Wechselfällen geprägt, die teilweise schon in seiner schwierigen Jugend angelegt sind. Dies zeigt sich auch in seinem Gedicht L’ennemi (Der Feind). Der am 9. April 1821 geborene Charles Baudelaire gilt durch die neuartigen […]

Read More…

Ennui und Saudade / Ennui and Saudade

Ein Gedicht von Charles Baudelaire, vertont von Lizzie Levée / A poem from Charles Baudelaire  set to music by Lizzie Levée English Version In Zeiten des Corona-Kollers gewinnen Begriffe wie das französische „ennui“ oder das portugiesische „saudade“ an Bedeutung. Deutsche Worte wie „Überdruss“ oder „Langeweile“ treffen eben nicht annähernd die Empfindungen, die sich einstellen, wenn […]

Read More…

Eine Reise im Kopf

Auf nach Nordkarelien! In der gegenwärtigen Coronakrise kann niemand mehr einfach seinem Fernweh nachgeben, wenn ihn das Reisefieber packt. Glücklicherweise bleibt uns aber selbst dann, wenn wir uns in der Realität kaum von unserem Heimatort wegbewegen können, noch die Möglichkeit der Phantasiereise. Auf unserem Literaturplaneten sind wir dabei insofern im Vorteil, als wir solche Reisen […]

Read More…

Stéphane Mallarmé: Un autre éventail („Ein anderer Fächer“)

Aus Anlass von Stéphane Mallarmés bevorstehendem Geburtstag am 18. März gibt es heute einen kleinen „Nachschlag“ zu dem Mallarmé-Special von Anfang des Jahres. Dabei geht es um eine spezielle Art von Gedichten, mit denen Mallarmé sich vor allem bei seinen weiblichen Fans beliebt gemacht haben dürfte. Frauen aus seinem Bekanntenkreis und weiblichen Familienmitgliedern schenkte der […]

Read More…

Paul Verlaine: Promenade Sentimentale (Nebliger Weg)

In Ergänzung zum letzten Post auf diesem Blog, in dem es um Paul Verlaines Kaspar-Hauser-Dichtung ging, servieren wir zum heutigen Sonntag ein weiteres Verlaine-Gedicht. In seiner herbstlichen Stimmung passt es ganz gut zu dem aufziehenden trüben Novemberwetter. Als kleines Filmchen präsentiert, kann es den Herbst-Blues vielleicht auf eine kontemplativere Ebene heben. Angesichts der zentralen Bedeutung, […]

Read More…

Paul Verlaines Kaspar-Hauser Dichtung

Ein Gedicht über den Käfig des eigenen Lebens Paul Verlaine persönlich kennenzulernen, wäre wahrscheinlich nicht sehr reizvoll gewesen. Nach allem, was wir über ihn wissen, war er ein äußerst launischer, impulsiver Mensch, der immer wieder bis zum Exzess soff und unter Alkoholeinfluss zudem ausgesprochen gewalttätig wurde. Seine Gedichte freilich sprechen eine andere Sprache. Sie zeichnen […]

Read More…