Ein Opfer von Fundamentalisten? / A Victim of Fundamentalists?

Tagebuch eines Schattenlosen/2: Gefängnistagebuch, 4. Eintrag / Diary of a Shadowless Man/2: Prison Diary, Fourth Entry

Endlich ein Hinweis auf den Grund für die Entführung: Es muss etwas mit der schattenlosen Person zu tun haben, deren Daten Theo an Shadow Colours übermittelt hat – aber was genau?

Finally a clue to the reason for the abduction: it must have something to do with the shadowless person whose data Theo transmitted to Shadow Colours – but what exactly?

Montag, 7. August

Habe ich irgendjemanden unwissentlich schwer beleidigt? Will sich jemand auf perfide Art und Weise an mir rächen?

Oder hat das Ganze vielleicht gar nichts mit mir persönlich zu tun? Handelt es sich hier vielleicht um eine konzertierte Terroraktion, bei der massenhaft Personen des öffentlichen Lebens entführt worden sind? Aber warum dann gerade ich? Und um was für ein Jubiläum geht es dabei?

Verdammt, ist das kalt! Zu allem Unglück zwickt mich jetzt auch noch der Ischias. War ja nicht anders zu erwarten bei diesem feucht-kalten Verlies und dem Nächtigen auf einer dünnen Strohmatte.

Warum schaffe ich es eigentlich nicht, so lange wach zu bleiben, bis mir meine Brotration gebracht und das ausgeleert wird, was man unter anderen Umständen vielleicht als Nachttopf bezeichnen würde?

Irgendjemand beobachtet mich offensichtlich. Aber wie, und von wo? Wahrscheinlich benutzt dieser Jemand ein Nachtsichtgerät, das an einem für mich unerreichbaren Punkt im oberen Teil des Kerkers an­gebracht ist. Angesichts der Kosten solcher Geräte und des organisatorischen Aufwands für Beschaffung und Installa­tion lässt das auf eine fast schon militärische Perfektion der ganzen Aktion schließen.

Vielleicht sollte ich mich ja geehrt fühlen, dass man mei­netwegen einen solchen Aufwand treibt!

Dienstag, 8. August

„Erfüllung meiner Vermittlerpflichten gegenüber Shadow Colours … meine Zielperson: eine schwarzhaarige Frau mittleren Alters“

Also daher weht der Wind! Ich habe es mit Moralaposteln zu tun, mit Reinheitsfanatikern, die meinen, was Gott geschaf­fen habe, dürfe der Mensch nicht verändern!

Glaubt ihr etwa, es ist angenehm, ohne Schatten herumzulaufen? Kennt ihr das Gefühl, wenn einen alle anstarren, als sei man von einer tödlichen, ansteckenden Krankheit be­fallen?

Wenn es Organisationen wie Shadow Coloursnicht gäbe, wären all diese armen Teufel doch verloren – ganz abgesehen davon, dass Shadow Colours seine Dienste in nicht wenigen Fällen nicht nur kostenlos anbietet, sondern seinen Kunden auch noch beim beruflichen Aufstieg behilflich ist!

Ich habe es ja gleich geahnt – das hier ist das Werk von Fundamentalis­ten! Wenn das wirklich ein terroristischer Angriff von Geg­nern jeglicher Schattenkosmetik und -substitution ist, muss ich wohl mit dem Schlimmsten rechnen.

Diese Leute sind imstande, mich hier im Dunkeln verrecken zu lassen, nur um auf aberwitzige Weise Recht zu behalten – denn in dem ra­benschwarzen Kerker, in dem ich eingesperrt bin, nützt mir mein Schatten ja wirklich nichts!

Denkt ihr etwa, diese Dunkelheit hier ist gottgewollt? Dann liegt ihr aber falsch! Diese Finster­nis ist auch eine künstliche, von euch geschaffene! In Wahrheit ersetzt nur eine Künstlichkeit durch eine andere!!!!!

Mittwoch, 9. August

Ich fühle mich mit jedem Tag schwächer.

Moment mal: Wieso eigentlich „mit jedem Tag“? Wer garantiert mir denn, dass die Datums­angaben auf dem Laptop der Wahrheit entsprechen?

Lange halte ich das nicht mehr aus.

Mein Gott, was für ein Ende!

Donnerstag, 10. August

Jubiläum, Shadow Colours, schwarzhaarige Frau mittleren Alters, mittelgroß … Das wird doch nicht … Aber nein, das kann einfach nicht sein, das wäre ein zu großer Zufall, sta­tistisch gesehen geradezu unmöglich!

English Version

A Victim of Fundamentalists?

Monday, August 7

Have I unknowingly offended anyone severely? Does someone want to take revenge on me in a perfidious way?

Or does the whole thing perhaps have nothing to do with me personally? Is this perhaps a concerted terrorist action in which masses of public figures have been kidnapped? But then why me of all people? And what anniversary is this all about?

Damn, how cold it is! To make matters worse, my sciatica is pinching me! After all, this was to be expected in this damp and cold dungeon where I have to sleep on a thin straw mat.

Why don’t I actually manage to stay awake until my bread ration is brought to me and my chamber pot is emptied?

Someone is obviously watching me. But how, and from where? Probably this someone is using a night-vision device mounted at a point in the upper part of the dungeon that is inaccessible to me. Given the cost of such devices and the organisational effort required to procure and install them, this suggests an almost military perfection to the whole operation.

Perhaps I should feel honoured that such an effort is being made on my behalf!

Tuesday, August 8

„Fulfilment of my intermediary duties to Shadow Colours … my target: a black-haired, middle-aged woman.“

So that’s what the whole thing is about! I’m dealing with moralists, fanatics, who think that what God has created, man is not allowed to modify!

Do you think it’s pleasant to walk around without a shadow? Do you know the feeling when everyone stares at you as if you were infected by a deadly, contagious disease?

If organisations like Shadow Colours didn’t exist, all these poor devils would be lost – not to mention the fact that Shadow Colours not only offers its services for free in quite a few cases, but also helps its clients to advance in their careers!

Actually, I suspected it from the start – this is the work of fundamentalists! If this is really a terrorist attack by opponents of any kind of shadow cosmetics and substitution, I have to prepare for the worst.

These people are capable of leaving me here to die in the dark, only to be proven right in a ludicrous way – because in the pitch-black dungeon in which I am locked up, my shadow is really of no use to me!

Do you think this darkness is God’s will? In fact, it is an artificial one too, created by you! You are only replacing one artificiality with another!!!!!

Wednesday, August 9

I feel weaker with each passing day.

Wait a minute: Why „with each passing day“? Is there any guarantee that the dates on the laptop are true?

I can’t stand this much longer.

My God, what an ending!

Thursday, August 10

Anniversary, Shadow Colours, black-haired woman, middle-aged … Could that be … But no, that’s practically ruled out, it would be too much of a coincidence, statistically speaking downright impossible!

Erster Teil des Tagebuchs eines Schattenlosen als Buch / First Part of the Diary of a Shadowless Man as eBook

Erster Teil als PDF:

First Part as PDF:

Bilder /Images: Gerd Altmann: Auge auf Monitorwand / Eye on monitor wall (Pixabay); Rheo (Merio): Silhouette eines weiblichen Gesichts / Silhouette of a female face (Pixabay)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..