Der Verdacht / The Suspicion

Tagebuch eines Schattenlosen/2: Gefängnistagebuch, 5. Eintrag / Diary of a Shadowless Man/2: Prison Diary, Fifth Entry

Dunkel erinnert Theo sich an den Augenblick vor fünf Jahren, als er auf einmal wieder einen Schatten hatte – und an Lina, die damals bei ihm war.

Theo thinks back to the moment five years ago when he suddenly had a shadow again – and to Lina, who was with him at the time.

Freitag, 11. August

Komisch – wenn ich mich an die Zeit vor der Wiedergewinnung meines Schattens zu erinnern versuche, komme ich irgendwie nicht weiter.
Es ist, als würde sich die Tür zu meinem eigenen Haus öffnen, und dahinter wäre nichts als eine dicke Wand. Oder als müsste ich plötzlich feststellen, dass ich von einer völlig falschen Perspektive ausgegangen bin: Die Haustür erweist sich als Falltür, durch die ich im nächsten Augenblick in immer tiefere Dunkelheit hinabsinke, ohne Ende und ohne Ziel.
Nutzlose Vergleiche – die bringen mich auch nicht weiter! Wahrscheinlich ein Resultat der Dunkelhaft. Die ewige Finsternis raubt mir noch den Verstand!

Jubiläum … Doch, es muss jetzt ziemlich genau fünf Jahre her sein, seit ich wieder einen Schatten bekommen habe. Ich erinnere mich noch gut an dieses Gefühl, plötzlich wieder ganz zu sein, als wäre mir ein amputiertes Bein wieder angepasst geworden.
Und natürlich, da war auch Lina, Lina mit ihren schwarzen Haaren, die in der Sonne leuchteten wie die Federn von Rabenvögeln. Aber warum kann ich mich nicht mehr an ihre Augen erinnern, ihren Blick in der Sekunde, als ich wieder einen Schatten hatte?
Ich weiß noch, dass es ein sehr sonniger Nachmittag war. Vielleicht war ich einfach geblendet vom Licht und sehe sie deshalb nur noch ganz verschwommen vor mir. Andererseits kann ich mich auch nicht mehr entsinnen, was wir geredet haben, als ich endlich „wiederhergestellt“ war.
Das alles ist wie weggewischt aus meinem Gedächtnis.
Habe ich Lina danach eigentlich noch einmal irgendwo gesehen? – Nein, ich glaube nicht … Sie war einfach weg, verschwunden.
Seltsam nur, dass ich nicht nach ihr gesucht habe. Oder ist mir auch das bloß entfallen?
Aber Lina hatte doch damals wieder einen Schatten! Und hat sie mir damals nicht sogar erzählt, dass sie gerade einen Deal mit Shadow Colours abgeschlossen hatte? Also ist es doch ganz unmöglich, dass … Ja, es ist ausgeschlossen, ich habe mich geirrt – basta!

English Version

The Suspicion

Friday, August 11

It’s strange – when I try to remember the time before I regained my shadow, I somehow don’t get anywhere.
It is as if the door to my own house opened and there was nothing but a thick wall behind it. Or as if I suddenly had to realise that I had assumed a completely wrong perspective: The front door turns out to be a trapdoor through which I sink into ever deeper darkness, with no end and no goal.
Useless comparisons – they don’t get me anywhere either! Probably a result of the darkness. This constant gloom will rob me of my sanity in the end!

Anniversary … In fact, it must be almost exactly five years since I got a shadow again. I still remember that feeling of suddenly being whole again, as if an amputated leg had been reattached to me.
And of course, there was Lina, Lina with her black hair that shone in the sun like the feathers of corvids. But why can’t I remember her eyes, her gaze the second I had a shadow again?

I still recall that it was a very sunny afternoon. Maybe I was just blinded by the light and that’s why I can only recall her in a blurred way. On the other hand, I also can’t remember what we talked about when I was finally „restored“.
It’s all been wiped from my memory.
Did I actually see Lina again anywhere after that? – No, I don’t think so … She was simply gone, disappeared.
But why didn’t I search for her? Or has that just slipped my mind too?
But Lina did have a shadow again at that time! And didn’t she even tell me back then that she had just made a deal with Shadow Colours? So it’s quite impossible that … Yes, it’s out of the question, I was wrong – no more thought about it!

Bilder / Images: József Kincse: Alter Dachboden / Old attic (Pixabay; Ausschnitt / detail; StockSnap: Schatten einer Frau (Pixabay)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.