Den Menschen hoffen / Hoping for Humanity

Ilona Lays Gedicht Am Ufer / Ilona Lay’s Poem On the Shore

Das Morden in der Ukraine kann einen den Glauben an die Menschheit verlieren lassen. Deshalb heute einmal, als bewusster Kontrapunkt, ein kurzes Gedicht über das, was uns den Glauben an die Menschheit bewahren helfen kann.

Am Ufer

Am Abend aber
hast du die Kinder gesehn.
Still spielend
sahst du am Ufer sie gehn,
den Möwen winkend in heimlichem Bunde
zur Feier der erfüllten Stunde.

Am Abend aber
hast du die Paare gesehn.
Still liebend
sahst du am Ufer sie gehn,
alles umfangend mit ihrem Lächeln,
den Winden gleich, die die Weiden umfächeln.

Am Abend aber
hast du die Helfer gesehn.
Still sorgend
sahst du am Ufer sie gehn,
den Glanz in müden Augen erwecken,
wie Sterne funkelnd den See bedecken.

Am Abend aber
hast du den Menschen gehofft.

Hoping for Humanity

Ilona Lay’s Poem On the Shore

The killings in Ukraine can make you lose faith in humanity. So today, as an intentional counterpoint, a short poem about what can help us keep faith in humanity.

On the Shore

In the fading light of the evening
you saw the children,
quietly playing,
waving to seagulls in secret alliance
to celebrate the perfect moment.

In the fading light of the evening
you saw the couples,
quietly loving,
everything embracing with their smiles,
like the winds that fan the willows.

In the fading light of the evening
you saw the helpers,
quietly caring,
awakening the light in tired eyes,
like starlight twinkling on the lake.

In the fading light of the evening
the dawn of hope has broken for you.

Bilder / Images: Gerd Altmann: Familie / Family (Pixabay); melindarmacaronikidcom: Vater / Father (Pixabay)

2 Antworten auf „Den Menschen hoffen / Hoping for Humanity

  1. tinderness

    Den Glauben an die Menschheit bewahren/verlieren? Welch Phrase, welch Überhöhung – in beiden Fällen dem Mensch wohl nicht Rechnung tragend. Ich bin dafür, von den Menschen und seiner Welt nicht allzuviel zu erwarten, ihn und sie aber auch nicht völlig abzuschreiben. Der Mensch ist, wie er ist: Monster und Engel zugleich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..