Ilka Hoffmann: Tagebuch eines Schattenlosen

Theo C. kann es zuerst gar nicht glauben: Sein Schatten ist ihm abhanden gekommen! Wie soll er jetzt weiterleben? Ein Mensch ohne Schatten wird doch überall Anstoß erregen! Da kommt ihm das Angebot einer Firma für Ersatzschatten gerade recht. Aber kann er dem obskuren Schattenhändler vertrauen? Zitat: „Von dem Schuhschränkchen, dem davor stehenden Paar Gummi­stiefel, […]

Read More…

Rother Baron: Federflug

Die Texte dieses Buches   eint der Glaube daran, dass die Sprache des Traumes uns dabei helfen kann, klarer zu sehen – auch wenn die Traumbilder selbst uns auf den ersten Blick fremd und rätselhaft erscheinen mögen., Dies gilt auch und gerade dann, wenn es dabei um unsere eigenen Abgründe geht. „Im Traume scheint die […]

Read More…

Zacharias Mbizo: Das Agnesbründl

Eine phantastische Erzählung von Zacharias Mbizo. Was würdest du tun, wenn deine Mutter schwer erkrankt und ihre einzige Hoffnung die Erinnerung an einen Traum ist, den vor vielen Jahren eine andere geträumt hat? Würdest du dich in das Unvermeidliche fügen, oder würdest du versuchen, dem Traum Leben einzuhauchen? Eine Reise nach Wien, auf der Suche […]

Read More…