Fieber von Ilona Lay

Heute veröffentlichen wir hier mal wieder ein neueres Gedicht von Ilona Lay. Es ist lange vor der Corona-Krise entstanden. Wer möchte, kann in den Versen aber auch Bezüge zur aktuellen Situation entdecken.

Fieber

Fieber, brennendes Meer,
roter Adler, du loderst in mir.
In flirrenden Wüsten enthüllt sich die Nacht,
ein flackernder Blick, der im Dunkeln lacht.
Roter Adler, ich kreise mit dir. 

Fieber, taumelnde Welt,
schwarzer Löwe, du wucherst in mir.
In fauchenden Flammen zerreißt sich die Welt,
ein lautloser Schrei, der ins Dunkel fällt.
Schwarzer Löwe, ich schwinde mit dir.

Fieber, flüsternder Tag,
blaue Amsel, du atmest in mir.
In flammenden Wolken erblüht ein Gesang,
Flügel umfangen den schwankenden Gang.
Blaue Amsel, ich bete mit dir.

 

 

Bild: Franz Marc: Vögel (1914)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.