Das Spiegelprinzip – Gespräch über Lärm und Freiheitsrechte

Gregor_Perušek_-_Družba_na_vrtu (2)

Einmal hatte meine Südseefreundin Paula das Pech, dass ihr Aufenthalt bei mir mit einer langen Regenperiode zusammenfiel. Als die Sonne endlich wieder die Wolken beiseite schob, konnte sie es kaum erwarten, sich wieder unter dem ausladenden Walnussbaum, den sie so sehr liebte, auszustrecken.
Leider war es jedoch so, dass der viele Regen auch das Gras kräftig hatte sprießen lassen. Kaum hatte Paula es sich in ihrem Liegestuhl bequem gemacht, waren daher auch schon die ersten Rasenmäher zu hören. Paula verzog gequält das Gesicht – es musste ein schmerzhafter Kontrast zu der Stille auf ihrer Insel sein.

Gesamten Text lesen: Text Spiegelprinzip

Essay zum Thema: Lärm als verfassungsrechtliches Problem

Bild: Gregor Pertusek: Druzba na vrtu

2 thoughts on “Das Spiegelprinzip – Gespräch über Lärm und Freiheitsrechte

  1. Pingback: Die Freiheit des Rasenmähenden – Lärm als verfassungsrechtliches Problem | rotherbaron

  2. Pingback: Paula | rotherbaron

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s